Freitag, 15. November 2013

Geburtstagsgeschenke vom Mädchen

Wie schon angekündigt kommt hier ein kleiner Bericht über die Geburtstagsgeschenke von unserem Mädchen.

Als erstes das Winnie Pooh Rutschfahrzeug.

Es hat sehr viele Knöpfe und Funktionen, mit unterschiedlichen Melodien und Geräuschen. Darunter auch das Geräusch eines Motors oder das Klingeln eines Telefons.
Vorn am Fahrzeug befindet sich auch ein Telefonhörer, der jederzeit abgenommen werden kann.
Das wird wahrscheinlich auch das erste Teil sein, das irgendwann verloren gehen wird.

Was unser Mädchen ganz toll findet, ist der Sitz zum aufklappen. Man kann darunter einiges an Spielzeug hinein legen und mit auf die "Reise" nehmen.

Bis jetzt kann ich sagen, dass das Fahrzeug sehr gut ankommt. Sie spielt oft von selbst damit und findet auch die Melodien super. Die sind wenigstens nicht so aufdringlich wie bei manch anderem Spielzeug.

Das zweite Geschenk war eher vorausgestreckt gedacht. Ich habe diese wunderschöne Motorikschleife gesehen und musste sie unbedingt kaufen. Die Farben sind schön pastellig und genau nach meinem Geschmack.

Das Mädchen versteht zwar noch nicht ganz genau den Sinn und Zweck dieses Spielzeuges, aber die Kleine hat riesen Freude daran, die Kugeln zu drehen und hin und her zu schieben.

Nun kommen wir zu der Plastik-Kugelbahn.

Sie hat wunderschöne kräftige Farben und kann ganz einfach zusammen bzw. auseinandergsteckt werden.
Dazu gehören noch 3 Kugeln, die im Inneren ganz viele kleinere Kügelchen beinhalten, dadurch rasseln sie auch ganz toll, während sie die Bahnen herabkullern.

Das Mädchen hatte sofort raus, wo sie diese Kugeln hineinstecken muss und hat jedes Mal große Freude daran, wenn sich die rasselnden Dinger hinabkullern.

Von Haba gab es auch noch das erste Grundpaket für eine Kugelbahn. Von meinen Eltern habe ich mir nämlich eine aus Holz gewünscht, die ganz individuell aufgebaut werden kann.

Wir haben das Grundpaket "Klang", zu dem ein paar Bahnen, ein kleines Glockenspiel und ein Klangspiel gehören. Das schöne daran ist, dass es noch so viele andere Pakete gibt, mit jeweils anderen Funktionen.
Und wenn die Kinder einmal älter sind, sind diese Bahnen auch für kleine Murmeln kombinierbar.
Im dazu mitgelieferten Heft habe ich sogar ein kleines Katapult gesehen.

Gerade Kinder finden viele tolle kreative Wege, eine riesige aufregende Kugelbahn zu bauen, die sie dann ihren Eltern stolz präsentieren können.
Und das beste: wie bei vielen dieser Kreativspielzeuge, hat man immer eine gute Geschenkidee für Großeltern, Tanten o.ä. die fragen "Was braucht der/die Kleine denn?"

Ebenfalls von Haba gab es ein "Stehauf-Männchen" nur in Froschform.

Ich persönlich liebe ja Frösche und bin gespannt, ob diese Liebe einmal auf das Mädchen übergeht.
Schubst man diesen Frosch an, hört man einen schönen Klang aus dem Inneren kommen.
Ein weiteres witziges Spielzeug, was wir so noch gar nicht hatten. Die Kleine ist immer wieder erstaunt, wie fröhlich der Frosch herumtanzt, wenn sie ihn anschubst.

Dieses Musik-Spielzeug hat auch wieder mehrere Funktionen.

Es spielt verschiedene Melodien und wenn man auf die verschiedenen Tiere dabei drückt, "singen" diese mit der Melodie mit. Wobei ich dazu sagen muss, wer auch ein gutes Musikgehör hat, wie ich, der wird nur das Schwein ertragen können, da es das einzige Tier ist, welches wirklich stimmig ist mit der Tonhöhe. Die anderen Tiere liegen da oft um einen halben Ton daneben. Melodien sind z.B. "Kuckuck, Kuckuck, rufts aus dem Wald", "Jingle Bells", "Freude schöner Götterfunken", "Old Mc Donald" usw.
Sobald die Kinder etwas älter sind, haben sie dann die Möglichkeit, mit den verschiedenen passenden Schlüsseln (Schlüssel und Tor haben die selbe Farbe), die Tore aufzusperren und die Tiere heraus zu nehmen. Ich kann mir gut vorstellen, dass diese Funktion zur richtigen Entwicklungszeit auch wahnsinnig spannend für die Kleinen sein kann.

Auf der Rückseite kann man dann die Tiere verschiedenen Feldern zuordnen. Ich weiß nur nicht so recht, was dabei die Aussage sein soll. Es mag ja sein, dass das Schwein Mais frisst, aber die Kuh trinkt ganz sicher keine Milch.

Also dieser Teil ist dann eher etwas unstimmig, da bei allen Tieren das Futter angegeben ist, nur bei der Kuh eben nicht. Ein echtes Landkind, wie meine Kleine, wird sich da später wahrscheinlich sofort beschweren.
Zusammenfassend kann ich aber sagen, dass das Spielzeug ansich gelungen ist. Die Melodien sind (ohne Tiergesang) nicht zu aufdringlich bzw. nicht zu laut, man kann alles gut verstauen (Sogar die Schlüssel kann man sicher anbringen) und es ist handlich durch den Griff oben.

Die große Bärenwippe ist von meinen Schwiegereltern.

Momentan interessiert sich das Mädchen noch nicht so dafür. Das liegt aber einfach an ihrer Entwicklung. Ich denke, wenn sie selbst laufen und ab und aufsteigen kann, wird sie den Bären lieben.
Er ist total weich, besonders die Sitzfläche scheint mir sehr bequem zu sein und die Farben sind auch toll.
Was ich bei so einem Spielzeug wichtig finde, sind die Augen und die Nase. Diese sind hier so angenäht, bzw. eingestickt, dass nichts abgehen kann und somit besteht die Chance, dass der Bär so einige Kinder gut überstehen wird.

Zum Schluss erwähne ich noch diese beiden kuscheligen Gesellen. Viel dazu schreiben brauche ich glaube ich nicht. Der Bär ist Von Sigikid, der Frosch von einer mir unbekannten Marke.
Beide sind kuschelig weich und bestimmt tolle zukünftige Wegbegleiter für das Mädchen.


Falls ihr noch Fragen zu dem ein oder anderen Geschenk habt, dann legt los, ich beantworte sie gerne.

Alles Liebe,
Euer Dorfmaedchen

Samstag, 9. November 2013

Eindrücke vom 1. Geburtstag

Ja, schon über ein Jahr ist es nun her, dass unser Mädchen das Licht der Welt erblickt hat.
Die Zeit rast nur so dahin.
Früher vergingen die Tage einfach so, ohne es wirklich zu bemerken. Abends dachte ich mir nur "schon wieder ein Tag vorbei".
Ich dachte schon Wochen voraus, ohne dem Augenblick Beachtung zu schenken.
Seitdem ich Mutter bin, erlebe ich die vielen Momente viel intensiver. Keine Minute wird vergeudet und
jeder Schritt, jedes Handeln erscheint mir nun viel sinnvoller.
Wie sehr man vom Glück erfüllt wird, allein wenn man nur am Haar des eigenen Kindes schnuppert, das hätte ich nie für möglich gehalten.

Der Geburtstag war ein wunderschöner Tag und das Mädchen war auch super drauf.
Erst am nächsten Tag war sie richtig Platt und fand kaum Kraft zum Spielen. Sie lag oft Minutenlang nur herum und blickte nach oben an die Decke. Nur ein winziges zufriedenes Lächeln auf ihren Lippen.
Aber bei so vielen Geschenken wäre ich auch wie erschlagen.
Wenn ihr wollt, kann ich euch gern die verschiedenen Sachen vorstellen, denn da sind ein paar tolle Stücke dabei.

Hier nun aber eine winzige Bilderauswahl. Leider wurden die meisten Bilder direkt von vorn gemacht, deswegen kann ich euch nur diese hier zeigen.

Zu allererst natürlich die Schäfchen-Geburtstags-Torte mit Vanillepudding, weißer Schoki und Banane.
Der Inhalt verrät schon, dass man nur beim Anblick 2 kg zunimmt, aber sie kam gut an und ich war wahnsinnig stolz auf mein Meisterwerk.


Jedes Geschenk wurde sofort genau untersucht. Natürlich lag die Konzentration zu Anfang eher bei dem raschelndem Geschenkspapier. ;)




Das süße Oberteil haben wir übrigens von der lieben Sonja bekommen. Wenn ihr ihren Blog noch nicht kennt, schaut unbedingt drauf!

Ein weiteres großes Ereignis steht uns auch noch im November bevor. Die Taufpatin des Mädchens wird zum 2. Mal Mami und wir sind schon alle sehr gespannt auf den kleinen Bauchzwerg.


Nun wünsche ich euch ein wunderschönes Wochenende. Bei uns wird wohl langsam aber sicher die Vorweihnachtszeit eingeläutet, denn morgen soll es bereits schneien.

Alles Liebe,

euer Dorfmaedchen